Umschulung

Sie sind bereits Pilot/in und möchten auf einer anderen Maschine fliegen?

Sollten Sie eine Umschulung bei uns durchführen wollen, da Sie über einen PPL/A, B, C oder andere Luftfahrtlizenzen verfügen, können Sie sich unter www.dulv.de über die entsprechenden Voraussetzungen für eine Umschulung erkundigen.

Umschulung für Piloten (UL-Dreiachser, PPL A/B)

  • Theorie-Ausbildung: Modul II, 2 Fächer Technik und Verhalten in besonderen Fällen.
  • Praxis-Ausbildung: Von Gesetzes wegen wird keine Mindestflugstundenzeit verlangt. Man sollte jedoch mindestens 5 Stunden absolvieren, um alle Gyrocopter spezifischen Praktiken erlernen zu können.

Umschulung für Piloten (PPL C/H)

  • Theorie-Ausbildung: Modul II, die 2 Fächer Technik und Verhalten bei besonderen Vorfällen.
  • Praxis-Ausbildung: 30 Flugstunden, davon können bis max. 20 Stunden auf Segelflugzeugen bzw. UL-Hubschrauber angerechnet werden. Mind. 5 Stunden auf UL-Tragschrauber mit Fluglehrer und 5 Stunden Alleinflug mit mind. 20 Allein-Landungen, insgesamt 100 Starts und Landungen auf Tragschrauber.

Umschulung für Piloten (Trike)

  • Theorie-Ausbildung:Modul II, die 2 Fächer Technik und Verhalten bei besonderen Vorfällen.
  • Praxis-Ausbildung: 30 Flugstunden, davon können bis max. 5 Stunden auf Trikes angerechnet werden. Mind. 10 Stunden auf Tragschrauber mit Fluglehrer und 10 Stunden Alleinflug mit mind. 20 Allein-Landungen, insgesamt 150 Starts und Landungen auf Tragschrauber.

Medical

Für die Ausbildung benötigen Sie ein Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis LAPL.
  • Mindestalter 16 Jahre bei Beginn der Ausbildung.
  • Die UL-Lizenz wird ab einem Alter von 17 Jahren erteilt.

Umschulung

PPL/A, B, C oder andere Luft-fahrtlizenzen sind Vorraussetzung.

Praxis

Die Anzahl Flugstunden variieren,
je nach Fluggerät.

Medical

Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis LAPL wird benötigt.